Babys in Bewegung

„ Babys in Bewegung - mit allen Sinnen" unter diesem Motto bietet der Turnverein Ichenheim ein spezielles Bewegungsangebot für Eltern mit Kinder im ersten Lebensjahr (ab der 12.Woche) an.

 

Eltern und Babys lernen auf spielerische Art und Weise Bewegungs- und Sinnesanregungen kennen, die dem jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes entsprechen. 

 

Das Ziel ist es, jedes Baby individuell in seiner ganzheitlichen Entwicklung zu unterstützen. Im intensiven Kontakt und durch genaue Beobachtung erfahren Eltern, was ihrem Baby Spaß macht und wie es sich bewegen möchte. Dies stärkt die Beziehung von Eltern und Kind.

Bei allen Aktionen ist es uns wichtig, die Kinder zu fördern, ohne sie zu überfordern!

Gemeinsames Erleben und Bewegen, Streichelmassagen, Bewegungsanregungen, gemeinsames Singen, Finger- und Bewegungsspiele und Einsatz von Spielmaterialien, aber auch individuelle Fragen und aktuelle Themen haben in diesem Kurs einen Platz.

 

Folgende Module bieten wir im Frühjahr 2019 an:

  • Modul 1 für Babys 3 -6 Monate
    (geboren: August, September und Oktober 2018)
  • Modul 2 für Babys 6 -9 Monate
    (geboren: Juni und Juli 2018)

Kursbeginn: Dienstag, 08.01.2019

Uhrzeit: 

Modul 1: 10:15 - 11:30 Uhr

Modul 2: 9:15 - 10:15 Uhr

Ort: Riedsporthalle Ichenheim (Spiegelsaal)

Dauer: 8 Termine á 75 Min.

Teilnehmer: min. 6 Paare, max. 10 Paare

Kursleitung: Annette Trunkenbolz

Kursgebühr:

  • 30,00 Euro (Mitglieder des TV Ichenheim)  
  • 50,00 Euro (Nichtmitglied)
    (Die Mitgliedschaft bezieht sich auf das Baby)

Ein Frühchen-Kind bitte für den eigentlich errechneten Geburtstermin anmelden!

 

 

Sie haben Fragen oder möchten sich anmelden?

 

Annette Trunkenbolz

DTB-Kursleiterin Babys in Bewegung

 

Telefon: (0 78 24) 66 16 04

E-Mail: annette-tvi@gmx.de 

 



Anmeldehinweis:

 

Die Teilnahme an den Kursen geschieht auf eigene Verantwortung. Die Kurse stellen keinen Ersatz für eine medizinische Behandlung dar. Eventuelle Einschränkungen der körperlichen oder seelischen Belastbarkeit sollten vorher mitgeteilt und ärztlich abgeklärt sein. Für eventuell verursachte Schäden kommt jeder selbst auf. Die Leistung bzw. der Verein als Leistungsanbieter wird mit der Unterschrift zur Kursanmeldung von den Haftansprüchen freigestellt.